BASTARD  ASS ( I FROM  HELL OVERSEA
                                                                                                                                                                                             von  Florian Schiel
 
nächstes 
Teil 17
 
T e i l  18
 
 
TEIL 19
 
 
 
B.A.f.H.O. 18
 
Herr L.! 

Hier in Muenchen geht alles seinen gewohnten Gang: die Studenten sind 
aufmuepfig, die Mitarbeiter sind muffig und der Chef vergisst alles, was 
ich ihm gesagt habe, nach 17einhalb Minuten. Draussen regnet es und 
der Biergarten ist bis auf weiteres geschlossen und ich hasse alles. 

Nero geht es gut. 

Bezelmann 

================================================ 

Liebe Frau B.! 

> Nero geht es gut. 

Nun, zumindest gibt es ein lebendiges Wesen in Muenchen, dass sich zu 
amuesieren scheint... 

Ich dagegen kann mich nicht beklagen. Seitdem ich die Mitarbeiter und 
die Studenten hier einigermassen zur Raeson gebracht habe, laeuft alles 
wie geschmiert (fuer mich!). Sogar Ihre Kollegin, Miss Ginger, hat sich 
nunmehr ueberzeugen lassen, dass es in ihrem eigenen Interesse ist, mir 
meine Wuensche von den Lippen abzulesen (besonders seitdem ich ihre 
Sozialversicherungsnummer herausbekommen habe!). 

> Nero geht es gut. 

Mir geht es auch gut. 

Leisch 

================================================ 

Liebster Herr L.! 

> nunmehr ueberzeugen lassen, dass es in ihrem eigenen Interesse ist, 
> mir meine Wuensche von den Lippen abzulesen (besonders seitdem 

Zum Glueck habe ICH das NICHT noetig!!! 

UeBRIGENS habe ich eine schlechte Nachricht fuer SIE: Der Chef hat 
gestern jemanden zum Vorstellungsgespraech eingeladen. Ein fescher 
blonder junger Mann mit muskuloesen Wadeln. ZUFAeLLIG konnte ich 
einen Blick in seinen Lebenslauf werfen: er hat Berufserfahrung in der 
SYSTEMADMINISTRATION! 
Der Chef war sehr angetan von dem jungen Mann... 

Sogar Nero fand ihn sympathisch. 

Bezelmann 

================================================ 

Sehr geehrte, liebe Frau B.! 

> Ein fescher blonder junger Mann mit muskuloesen Wadeln 

Wie kommt es, dass Sie seine 'Wadeln' so ausgiebig begutachten 
konnten? Ist der Sonnenjunge in Lederhosen ins Institut marschiert? 

Hat das Buerschchen auch einen Namen? 

> Sogar Nero fand ihn sympathisch. 

Der Arme (ich meine Sonnyboy; nicht den Raben!). 

Leisch 

================================================ 

Hochverehrtester Herr L.! 

> Wie kommt es, dass Sie seine 'Wadeln' so ausgiebig begutachten 

Eine FRAU kann so etwas auch beurteilen, wenn das betreffende 
Subjekt lange Beinkleider traegt. SIE haben davon natuerlich 
UeBERHAUPT keine Ahnung! Marianne meint auch, dass er fesche 
Wadeln hatte!!! 

> Hat das Sonnenbuerschchen auch einen Namen? 

Das kann ich mir vorstellen, dass Sie DAS gerne herausfinden 
wuerden!!! 

Nero hatte heute Morgen einen kurzen physikalischen Kontakt mit dem 
Hund des Hausmeisters. Er hat zwei (2!) Schwungfedern verloren! 
(Nero, nicht der Hund!) 

Bezelmann 

================================================ 

Liebe, gnaedigste Frau B.! 

Der Name des heliozentrischen Juengelchens mit den ausgepraegten 
Hinterlaeufen ist Klaus Koberlein, geb. 03.02.69 in Taunus- 
Haunsberg-Wergel (was fuer ein Name; immer wenn ich den Namen 
ausspreche, klingt es wie 'KAFF'). 189, blond (Sie sagten es ja 
bereits), blaue Augen, ... 
Schule, Bundeswehr, Uni.... 
Ah! Hier: 8 Monate Berufserfahrung als Operateur (!) im 
Rechenzentrum der Allianz, Muenchen... 

Hmhm, soso... 

Hobbies?... tatam tatam tatam... oha! Schriftfuehrer in Kleingaertner- 
Verein Pullach, Sektion Waldenbach-Siedlung. 
Whoa! Was manche Leute so alles in ihrem Lebenslauf zugeben! 
Erstaunlich! 

Sie sollten solche wichtigen Informationen wirklich nicht in Ihrem Mac 
abspeichern - vor allem nicht, wenn er vernetzt ist ;-) 

> Nero hatte heute Morgen einen kurzen physikalischen Kontakt mit 
> dem Hund des Hausmeisters. Er hat zwei (2!) Schwungfedern 
> verloren! (Nero, nicht der Hund!) 

Und ich wette, der arme Hund liegt jetzt im Hunde-Hospital! (Wenn 
nicht noch schlimmer!) 

Wie geht es dem Raben heute? 

Leisch 

================================================ 

Lieber, hochverehrter Herr L.!!! 

> Sie sollten solche wichtigen Informationen wirklich nicht in Ihrem 
> Mac abspeichern - vor allem nicht, wenn er vernetzt ist ;-) 

Ich moechte sie DRINGLICHST auffordern, ihre schmutzigen 
Datenpakete von MEINEM Mac fernzuhalten, oder ich garantiere fuer 
nichts! Besonders nicht fuer Ihre PERSONALAKTE!!! 

Nur zu Ihrer gefaelligen Beachtung: der Chef hat heute morgen gesagt, 
dass er den Herrn Koberlein einstellen wird, wenn nicht noch 
irgendwelche formalen Gruende gegen seine Uebernahmen in den 
STAATSDIENST sprechen!!! 

'Dem Raben' - wie Sie Nero so respektlos zu bezeichnen pflegen - geht 
den Umstaenden entsprechend. Natuerlich hat der Arme einen Schock, 
den er erst verarbeiten muss. Trotzdem laesst er Sie schoen gruessen! 

Bezelmann 

================================================ 

Donna B.! 

Wie ich heute dem Munich Online entnehmen kann, hat Muenchen 
wieder einen neuen Geheimdienstskandal. Ich zitiere: 
"Die Mitglieder eines nach aussen hin voellig harmlos erscheinenden, 
traditionellen Kleingaertner-Vereins haben vermutlich jahrzehntelang mit 
Hilfe raffinierter Abhoereinrichtungen, die als schaebige Schreberhuetten 
getarnt waren, Gespraeche innerhalb der BND-Zentrale in Pullach bei 
Muenchen belauscht und an auslaendische Geheimdienste verkauft. Erst 
durch einen kollegialen Hinweis des amerikanischen Geheimdienstes 
CIA wurde der deutsche Bundesgrenzschutz auf diesen Sachverhalt 
aufmerksam gemacht... 
Nach dem Schriftfuehrer des Vereins, einem erfahrenen 
Informationstechniker und mutmasslichem Hauptdrahtzieher der Bande, 
wird bundesweit gefahndet... 
Bis dato konnten weder die Abhoereinrichtungen noch die 
Aufzeichnungen sichergestellt werden. Die Polizei verhaengte gestern 
am spaeten Nachmittag eine vorlaeufig unbefristete Nachrichtensperre, 
um die Ermittlungen nicht zu behindern..." 

Natuerlich darf nicht alles gleich so ernst nehmen, was in den Zeitungen 
steht, nicht wahr? 

> Natuerlich hat der Arme einen Schock, den er erst verarbeiten muss 

Mit anderen Worten: man sollte einen 5 Meter grossen Radius um den 
Kaefig ziehen, den niemand mehr betreten sollte, wenn er nicht 
ernsthafte Selbstmordabsichten hat. 

> Trotzdem laesst er Sie schoen gruessen! 

Das letzte Mal, als ICH den Raben begruessen wollte, hat er versucht, 
mir den Finger abzuhacken. Obwohl SIE ja nach wie vor der Ansicht 
sind, dass er das als besonderes Zeichen der Zuneigung zu mir getan 
habe, gruesse ich Nero seitdem lieber nicht mehr - auch nicht per email! 
(Man kann nie wissen!) 

Leisch 

 
 
 
Teil 17
 
 
TEIL 19